Kindertagesstätte „Fliednerstraße“

Die integrative, bilinguale Tageseinrichtung an der Fliednerstraße ist eine Einrichtung des Bereichs Bildung und Erziehung der Kaiserswerther Diakonie und besteht seit 1973. Im Jahr 2011 und 2012 wurde sie grundlegend saniert und bietet heute ein modernes, freundliches und großzügig gestaltetes Ambiente – innen wie außen. Gemeinsam mit der Kindertagesstätte in der Geschwister-Aufricht-Straße bildet sie das Verbund-Familienzentrum Nordrhein-Westfalen.

 

In der Einrichtung werden aktuell rund 70 Mädchen und Jungen im Alter von vier Monaten bis sechs Jahren werden in vier Gruppen betreut Diese Aufgaben übernehmen insgesamt 15 Mitarbeitern/innen mit unterschiedlichen fachlichen Qualifikationen. Die Betreuung bieten wir täglich von montags bis donnerstags von 06.30 bis 16.30 Uhr sowie am Freitag von 06.30 bis 15:00 Uhr an.

 

Die Einrichtung bietet 10 Plätze an für Kinder mit einem erhöhtem Förderbedarf an. Eine Heilpädagogin und Motopädin im Haus sind für die besonderen Bedürfnisse der Kinder speziell geschult. Weitere Therapieangebote bestehen in Kooperation mit einem Kindertherapiezentrum.

 

Die pädagogische Arbeit in unserer Kindertageseinrichtung orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen, Fähigkeiten, Stärken und der Lebenssituation der Kinder. Themen entstehen aus den Interessen und den Bedürfnissen der Kinder heraus.

 

Die Bildungsvereinbarung Nordrhein-Westfalen ist Basis unserer pädagogischen Arbeit. Die Bildungsbereiche Bewegung, Spielen und Gestalten, Medien, Sprache, Natur und kulturelle Umwelt finden sich ganzheitlich im gesamten Tages- und Jahresablauf des Kindergartenalltags wieder. Sie sind Bestandteile der Projekte mit Kindern, des freien Spiels in Haus und Garten, der Exkursionen in das nähere Umfeld und der Sprachförderung.

 

Den Kindern wird Raum gegeben, Neugierde und Lernfreude zu entfalten, Denkfähigkeit zu fördern, mit Wissen flexibel umzugehen und Bewegungserfahrungen zu machen. Somit schaffen wir eine Grundlage für lebenslanges Lernen.

 

Unsere bilinguale Arbeit (deutsch/englisch) basiert auf dem Immersionsprinzip und fügt sich so als selbstverständlicher Bestandteil in unsere pädagogische Arbeit und den kindlichen Alltag ein. So arbeiten in jeder Gruppe deutsche und englischsprachige Fachkräfte miteinander. Oberstes Ziel ist dabei eine umfassende Förderung der uns anvertrauten Kinder. Hierzu gehört auch die religiöse und soziale Erziehung. Grundlage unserer Arbeit ist das Leitbild der Kaiserswerther Diakonie und das pädagogische Leitbild des Bereiches Bildung und Erziehung.

 

Zudem hat unsere Einrichtung das Siegel „Haus der kleinen Forscher“ erworben, ein weiterer Schwerpunkt unserer Kindertagesstätte. Die meisten Kinder sind von sich aus neugierig und interessiert an Naturphänomenen. So bilden sich unsere Fachkräfte kontinuierlich fort, um dieses natürliche Interesse der Kinder entwicklungsangemessen zu begleiten. Die pädagogische Grundlage basiert dabei auf den Erkenntnissen des Projekts „Natur-Wissen schaffen“.

 

Die Landeshauptstadt Düsseldorf bietet mit dem „Kindergarten-Navigator“ ein innovatives Vormerksystem für Eltern, die auf der Suche nach einem Betreuungsplatz für ihr Kind sind, an. Auch unsere Kindertageseinrichtungen ist diesem System angeschlossen. Wir bitten interessierte Eltern, sich über dieses System in unseren Einrichtungen vormerken zu lassen.